Zur echten Puppenmutti wirst du geboren…

kleinkind weiter laufen
© by MommyCircle

Vor einigen Wochen hatten wir es ja schon einmal mit Puppen… 

Werbung // Damals ging es um Puppennamen, denn unsere Kleine wünscht sich sehnsüchtig eine weitere Puppe, diesmal soll es ein Junge sein. Mittlerweile ist der Wunsch auch beim Christkind angekommen und auch ein Name ist ausgesucht: Lio soll der kleine Herr heißen (sofern das Christkind denn den Wunsch erfüllt. An dieser Stelle spoiler ist einmal: Das Christkind wird bei Opa und Oma die Jungenpuppe abstellen).

Und ich erwähnte auch schon einmal, dass unser Klappbuggy zwar noch okay ist, aber doch mittlerweile niedrig wird. Unsere Maus fährt damit auch schon seit vielen Jahren ihre Puppen durch die Gegend. Und sicherlich werden wir den Buggy auch noch eine Weile verwenden, insbesondere wenn wir länger unterwegs sind. Denn dann sind die Klappbuggys goldwert – lassen sie sich doch einfach und winzig!!! zusammenklappen. Dann kann man sie einfach tragen oder unter den Kinderwagen des Babys legen. Empfehlen kann ich übrigens diesen hier, er hält nun schon seit unsere Puppenmutti 1.5 Jahre alt ist. Und er wird wirklich andauernd mitgeschleppt und auf- und zugeklappt. Und sogar der kleine Baby Bruder wurde neulich darin spazieren gefahren und auch dieser „Belastung“ hielt der Buggy stand.

Neben der Jungenpuppe wird an Weihnachten aber nun ein großer, „echter“ Puppenwagen einziehen. Wir haben uns für einen von Bayer Chic 2000 entschieden, denn es soll ein Zwilling- bzw. Geschwisterspuppenwagen sein und es muss genau die gleiche Farbe sein, wie der Puppenwagen einer ihrer Freundinnen. Diese hat diesen hier, und er hält auch schon ziemlich lange – besonders praktisch ist der höhenverstellbare Griff. Denn dann können das Kind UND die Eltern gut schieben. Und dazu wird es immer mal wieder kommen…

Für alle die nun die Hände über den Kopf zusammenschlagen und sich ausmalen, was wir hier alles dann künftig herumstehen haben: Das Problem mit dem „Lagerplatz“ für den neuen Puppenwagen haben wir wirklich noch nicht gelöst. Dennoch möchte ich unserer Puppenmutti diesen Wunsch nicht verwehren. Sie spielt sehr viel mit ihren „Babys“ und kümmert sich hinreißend um sie. Ich selber war auch eine echte Puppenmutti und kann mich noch erinnern, wie gern ich meinen großen Puppenwagen hatte und wie intensiv ich ihn genutzt habe. Ich glaube zur echten Puppenmutti wird man geboren und solange Unsere mit all den Sachen spielt, finden wir für das „Zubehör“ ein Plätzchen…

In dem Sinne: Eine wundervolle Weihnachtszeit und viele schöne Stunden im Kreise eurer Familien!

Übrigens hat Jakoo eine wirklich schöne Auswahl an Puppenwagen – definitiv einen Besuch wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.