Die TOP 10 der besten Puppennamen

© by MommyCircle

Vermutlich jede Mädchen-Mama und auch immer mehr Jungs-Mamas stehen irgendwann vor dem Problem: Die erste Puppe ist da. Doch wie soll sie heißen?

Unsere Tochter bekam mit 1.5 Jahren ihre erste Puppe. Das heißt eigentlich ihre Zweite. Wobei: Die erste Puppe war Nanni (die von ihr immer Nanna genannt wird). Nanni ist eigentlich meine Puppe. Und von Nanni konnte ich mich in all den Jahren nie trennen (unter uns gesagt, durfte Nanni sogar nie in irgendeinen Schrank oder Karton oder eine Kiste verstaut werden… Aber psssst…). Unsere Maus entdeckte daher früh Nanni – da war sie noch kleiner als Nanni. Die „Zwei“ lagen nebeneinander und die Kleine brabbelt fröhlich vor sich hin, wenn das ‚andere Baby‘ neben ihr lag (und Mama konnte schnell mal duschen!). Man muss dazu sagen: Nanni ist eine Babypuppe von Zapf, sie trägt Größe 68 / 74 und ihr Kopf ist wirklich groß (auf dem Bild oben sitzt Nanni ganz rechts übrigens).

Doch mit 1.5 Jahren wollte unsere Maus ihre Puppe überall hin mitschleppen. Nicht einfach, wenn die Puppe ständig über den Boden schleift und auch – ehrlich gesagt – viel zu riesig für so ein kleines Wesen war. Einen kleinen Buggy als Transporter funktioniert bei der großen Puppe auch nicht. Also musste sie eine eigene Puppe bekommen.

Nach langer Recherche habe ich mich dann für diese hier entschieden (auf dem Bild in der Mitte). Sie ist leicht, klein und daher auch für wirklich kleine Puppenmamis optimal. Besonders toll: Sie ist weich und auch bestens zum Knuddeln geeignet. Unsere Maus nimmt sie immer mit ins Bett, schläft auch auf ihr ein. (Sie war nie ein Kuscheltierkind!)

Nun, es war Liebe auf den ersten Blick. Unsere neue Puppe wurde überall mit hingeschleppt. Aber immer nur „Puppe“ zu sagen fand ich auf die Dauer blöd. Es musste ein Name her. Und damit ging es los:

  1. Welcher Name passt denn zu einer Puppe? Henriette sicherlich nicht!
  2. Welchen Namen kann eine 1.5 Jährige schon aussprechen?
  3. Welchen Namen können wir uns alle merken :-)?

Ich habe damals das Internet befragt und war erstaunt, dass es noch keine TOP 10 der besten Puppennamen gibt. Seltsam oder? Dabei findet man unzählige Einträge in Foren, wo Mamas und Papas nach Puppennamen fragen… 

Mittlerweile ist übrigens noch meine 2. Puppe (auf dem Bild ganz links) von unserer Maus „adoptiert“ worden. Und zwei Baby Born sind auch hier. Sie ist eine echte Puppenmama: Sie versorgt, wäscht, badet, wickelt ihre Püppchen. Kocht für sie in der Spielküche und geht regelmäßig mit ihnen spazieren.

Neben Töpfchen, Badewanne und Fläschen hat unsere Maus eine ergobaby für Puppen (übrigens super Teil, auch schon für kleinere Kinder. Unsere trägt ihre Puppen damit auch mal einen ganzen Spaziergang umher. Echt eine Empfehlung!). Der kleine Buggy wird langsam etwas niedrig. Der nächste Wunsch ist daher ein „echter“ (Puppen)Kinderwagen. Und der Baby Born Junge steht auch ganz weit oben auf der Liste…

Doch nun zu unserer TOP 10 der besten Puppennamen:

MädchenJungen
MonaOle
MiaLeo
LisaMicha
LauraMo
NanniMats
NannaJoe
AnnabellPaul
AnnaBen
LouMax
LenaTim

Unsere heißen übrigens: Nanna, Liza, Mona, Mia und Annabell 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.