Was tun, wenn mein Baby oder Kleinkind erkältet ist?

Was tun wenn bei Baby oder Kleinkind erkältet ist?
© by MommyCircle

Nun wird es langsam allerhöchste Zeit die Hausapotheke wieder gut zu befüllen – Eltern von Kindergartenkindern haben es sicherlich schon längst getan. Doch auch alle Eltern kleinerer Kinder sollten nun ein wenig vorbereitet sein, besonders vor so langen Wochenenden wie dem kommenden. Hier umgeht man die Suche nach einer Notfallapotheke, wenn wesentliche Dinge bereits vorhanden sind. Also schnell los zu einer Apotheke – oder ab ins Internet. Ich bestelle gerne Dinge wie Nasentropfen, Kochsalzlösung oder Hustensaft online; durch zahlreiche Angebote lässt sich hier echt Geld sparen. Und bei Lieferzeiten von 1 bis 2 Werktagen wie bei der Europa Apotheek shoppt es sich von der heimischen Couch aus doch entspannter 😉 [Okay – komischer Satz – als würden wir Mamas mal entspannt auf der Couch sitzen ;-)]

Alle Eltern leiden wenn das eigene Kind krank ist, aber beim ersten Mal bricht es einer Mami glatt das Herz. Aber was kann man tun, wenn der kleine Schatz hustet, schnieft und sich einfach nicht gut fühlt?

  • Kochsalzlösung für die Nase
    Dies sollte eure erste Wahl sein: Sobald die Nase eures Kleinen etwas zu wirkt, kann Kochsalzlösung die Nase befreien. In der Apotheke könnt ihr frei erhältlich Kochsalzlösung (in Ampullen oder mit Pipetten) kaufen und diese eurem Baby und Kleinkind in die Nase träufeln. Die Kochsalzlösung befeuchtet die Schleimhäute und spült die Nase durch. Ich persönlich mag ja die mit Pipette am liebsten – diese lassen sich besonders bei den Kleinsten extrem leicht anwenden und man verschwendet nicht soviel wie bei den Ampullen (hier ist die Einzeldosis einfach oft zuviel und besonders unterwegs wirft man dann viel weg!).
  • Nase säubern
    Danach lässt sich die Nase besonders gut säubern. Entweder ihr zwirbelt die Ecke eines weichen Taschentuches zusammen und könnt damit in ein Nasenloch gehen oder ihr besorgt euch einen Nasensauger. Wir finden aber, dass die Version mit dem Taschentuch am einfachsten und besten funktioniert.
  • Nasentropfen für die Nase
    Ich habe mich immer gescheut, direkt Nasentropfen zu geben. Aber unsere Kinderärztin und die Apothekerin haben mich da beruhigt: Besser bei arg verstopfter Nase (und vorm Mittags- und Nachtschlaf) Nasentropfen geben, als riskieren, dass sich die ganzen Nasennebenhöhlen zusetzen. Wir wissen von uns selbst, wie unangenehm das ist. Der „dicke Kopf“ ist vorprogrammiert. Nasentropfen halten die Eustachi’sche Röhre frei, der Schnupfen fließt besser ab und es kann durch die Nase geatmet werden. Während man die Kochsalzlösung immer wieder geben darf, sollte man sich bei Nasentropfen aber auf ein paar wenige Male am Tag beschränken.
  • Frische Luft
    Zum Durchatmen und ungestörten Mittagsschläfchen ein super Tipp: warm einpacken und ab an die frische Luft 🙂 Wenn euer Kleines sehr kuschelbedürftig ist und nicht im Kinderwagen liegen möchte: ab in die Babytrage und raus!
  • Ein Tipp für die Nacht und das Schläfchen
    Babix Inhalt N: dabei handelt es sich um eine Kombination aus zwei ätherischen Ölen: Eukalyptusöl und Fichtennadelöl. Ich gebe immer einige Tropfen auf ein Wattepad und lege dies in die Nähe des Bettchens. Schon nach kurzer Zeit duftet das ganze Zimmer und die Kleinen schlafen deutlich ruhiger.
  • Fieber messen
    Hier könnt ihr nachlesen, was ihr tun könnt wenn euer Baby Fieber hat.
  • Schmerzzäpfchen/ Fiebersaft
    Wenn euer Kind Schmerzen hat und leidet könnt ihr ihm Schmerz-/ Fieberzäpfchen, z. B. ben-u-ron (Wirkstoff Paracetamol) oder Saft, z. B. Nurofen (Wirkstoff Ibuprofen) geben

Grundsätzlich ist eine Erkältung nichts Schlimmes und stärkt das Immunsystem eures Kindes. Ihr braucht also nicht jedes Kind mit Schnupfennase großflächig zu meiden. Das würde euer Kleines und euch einsam machen auf die Dauer. Jedoch schaut, dass sich nicht eine Erkältung an die nächste reiht. Gesund werden sollte euer Kleines werden, bevor ihr es auf die nächsten Viren und Bakterien loslasst.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.