Ostern: nicht mehr als 2 Eier für mein Kind?

Wie viele Eier darf mein Baby an Ostern essen?
© by MommyCircle

Das Osterwochenende steht vor der Tür. Und alle Eltern freuen sich sicherlich  darauf, mit ihren Schätzen Ostereier und Osterkörbchen zu suchen. Hoffentlich spielt das Wetter mit und der Osterhase kann die Eier im Garten verstecken.

Natürlich gehört auch das große Osterfrühstück mit vielen bunten Eier dazu, oder? Meine Tochter liebt es, wenn es bei uns schonmal am Wochenende ein Frühstücksei gibt, also wird sie wohl im Schlemmerparadies schwelgen.

Aber kann ich sie bedenkenlos Eier essen lassen? Schließlich gehören Eier zu den Lebensmitteln mit nicht gerade dem besten Ruf. Wieviel Eier sind ungesund für mein Kind?

Eier standen langer im Verdacht sich ungesund auf den Cholesterinspiegel auszuwirken. Hierzu die gute Nachricht, das stimmt nicht. 140 Studien, überwacht von der WHO, in 7 europäischen Ländern mit 2.000 Probanden haben ergeben, dass das Cholesterin im Ei, den Cholesterinspiegel des Menschen nicht ansteigen lässt:

Das Eigelb enthält nicht nur viel Cholesterin, sondern auch reichlich Lecithin. Und der Lecithin-Stoff Phosphodyl-Cholin verhindert, dass das Cholesterin aus dem Ei von der Darmwand aufgenommen wird. Also essen Sie Ihre Ostereier mit ruhigem Gewissen. (Quelle: http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/ostern-gesund-feiern-alles-ueber-osterei.html)

Mit viel Eiweiß, Mineralstoffen wie Eisen und Kalzium und den Vitaminen A, D, E und K sind Eier sogar gesund.

Aber: Eier können Allergien auslösen, deshalb gilt:

Kinder bis zum 1. Geburtstag sollten wegen der Allergiegefahr gar keine Eier essen, bis zum 2. Geburtstag 1 Ei pro Woche, bis zum neunten Geburtstag 1–2, danach 2–3 Eier pro Woche. […] Zu Ostern dürfen Sie und Ihr Kind auch mal ein, zwei Eier mehr essen als üblich.  Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/weitere-lebensmittel/gesundes-ei ( Quelle: http://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/weitere-lebensmittel/gesundes-ei)

Selbstverständlich müssen die Eier gut hartgekocht sein, Spiegeleier sollte man gut durchbraten, um die Gefahr von Salmonellen und damit einer Lebensmittelvergiftung zu vermeiden.

Schokoeier für die Kleinen?

Ins Osterkörbchen gehören nicht nur Hühnereier, auch über die schokoladige Variante freuen wir in jedem Jahr. Schokolade sollte natürlich nur in Maßen gegessen werden – wie schon an Weihnachten gilt das auch jetzt an Ostern. Wenn es dein Kind mag, dann greif vermehrt auf die dunkle Variante zurück: Denn je  höher der Kakaoanteil, umso gesünder ist die Schokolade.

Wer außerdem noch eine Kleinigkeit ins Osterkörbchen geben möchte, hier 3 Buchtipps:

Für die ganz Kleinen – Gucklockbuch zu Ostern:

Mein erstes Gucklochbuch – Ostern

Wimmelbuch zum Suchen:

Wo ist der kleine Osterhase?

Erstes Vorlesen:

Meine allerersten Minutengeschichten: Bald ist Ostern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.