Brot backen: schnell, super einfach und gesund

Lecker, gesund und schnelles Brot backen
© by MommyCircle

Wir essen viel selbstgebackenes Brot, aus verschiedenen Gründen. Einer davon ist, dass ich die ganzen „Lebensmittelskandale“, die einem regelmäßig in den Nachrichten begegnen, leid bin.

Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu extrem, so ist es nämlich nicht gemeint. Wir gehen gerne und regelmäßig essen, wir essen (einschließlich unserer Kleinen) Süßigkeiten und Snacks – natürlich in Maßen.

Bei der Essenszubereitung zuhause bemühe ich mich jedoch ausgewogene und gesunde Zutaten auf den Tisch zu bringen, bei denen wir auch wissen was wir essen. Wir kaufen viele Bio-Produkte, eigentlich niemals Fertiggerichte und selbstgebackenes Brot gehört eben auch dazu.

Viele meiner Freundinnen – besonders die mit kleinen Kindern – schauen mich oft entsetzt an, das sei ihnen ein zu großer Aufwand. Ist es aber eigentlich gar nicht. Unsere Tochter backt sogar sehr gerne mit. Einmal in der Woche (meistens Dienstags) sitzt meine Tochter auf der Arbeitsfläche und hilft mir beim Löffeln der Zutaten in die Backschüssel.

Hier unser super einfaches Rezept für gleich 2 leckere Brote:

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 200g Roggenvollkornmehl
  • 200g Dinkelmehl
    (Mehlsorten lassen sich natürlich nach Belieben austauschen. Mir ist der hohe Vollkornanteil wichtig.)
  • 100g Leinsamen (oder Saaten/Körner nach Wunsch)
  • 2 EL Öl (Olivenöl, Rapsöl, Kokosöl o.ä.)
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Knethaken in die Küchenmaschine und ruhig einige Minuten kneten lassen. In der Zeit räume ich das Geschirr weg und wische die Arbeitsfläche sauber. Danach den Teig etwas 30 Minuten zugedeckt und warm (z. B. im Backofen bei 50 Grad) gehen lassen.

Danach noch einmal kneten lassen. Je mehr ihr knetet umso mehr Luft gelangt in den Teig und das Brot wird lockerer. Besonders bei einem hohen Vollkornanteil ist das gut. Währenddessen den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Teigmasse in 2 gleichgroße Portionen einteilen und auf kleine Kastenformen verteilen. Ich benutze diese Silikonbackformen dafür. Das Brot lässt sich total einfach nach dem Backen aus der Form lösen, wenn ihr die Formen vor dem Befüllen mit kaltem Wasser ausspült.

Formen in den Backofen geben und das Innere des Backofens mit einer Sprühflasche einsprühen (denn der Wasserdampf macht die Kruste knuspriger). Nach 10 Minuten den Backofen auf 180 Grad herunterdrehen und weitere 40 -50 Minuten backen lassen.

Fertig ist das Brot und auch weich genug, dass unsere Maus das Brot gerne und gut beißen kann.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 23. Juni 2016

    […] schon einmal hier erwähnt backen wir gerne selber Brot. Gestern haben wir ein super leckeres Rezept mit Quark ausprobiert, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.