Tragejacke: Für Herbst und Winter gibt es kaum Praktischeres

Tragejacke für Baby
© by MommyCircle

Vor ein paar Wochen haben wir über Babytragen/ Komforttragen berichtet; darüber wie praktisch sie sind. Nun, als wir im letzten Jahr den ersten Herbst mit unseren Mäusen verbrachten und – wie beschrieben – die Babytragen andauernd genutzt haben, wurde es uns irgendwann kalt. Denn: So bequem die Tragen auch sind, über einer warmen Jacke getragen, fühlt man sich eher wie Michelin-Männchen. Immer mit offener Jacke herumzulaufen ist aber auf die Dauer auch nicht sehr warm. Gerade am Hals friert man doch schnell und ein Tuch hängt immer auf dem Kopf der Kleinen herum.

Also gingen wir auf die Suche nach einer Lösung – und wurden fündig: die Tragejacke.

Diese gibt es in mehreren Ausführungen:

Tragejacke für Babytrage

Schön kuschelig – die Tragejacke

  • aus Fleece (schön kuschelig warm)
  • regen- und winddicht
  • mit der Möglichkeit, sie auch ohne Kind tragen zu können (2 in 1 Lösung)

Was da zu dir und deinem Alltag passt, das musst du selber schauen.

Hier ein paar Punkte, auf die es sich bei der Auswahl lohnt zu achten bzw. was es zu bedenken gibt:

  • Die Jacke sollte nicht zu warm für den Herbst sein (eine Wintertragejacke könnte dich ordentlich ins Schwitzen bringen. Denk daran, dass dein Baby ja noch zusätzlich wärmt!)
  • Die Möglichkeit die Jacke auch ohne Baby tragen zu können ist sehr praktisch.  So benötigt man nur eine Jacke bei einem Spaziergang o. ä.. Denn wenn dein Kind zu dir will, zippst du einfach den „mit Baby“ Einsatz vorne in die Jacke und schon gehts weiter)
  • Eine Jacke mit ‚Kragen‘ ist toll: So kannst du auf ein Tuch verzichten
  • Über die Fleecejacken kannst du – natürlich je nach Schnitt – auch noch Regenjacken oder Winterjacken drüberziehen

Unsere Produktempfehlungen:

  1. EDDY 3-in-1 Tragejacke für Mama & Baby
    – einzipp-/wechselbarer Trageeinsatz (man kann sie ohne und mit Baby tragen)
    – Kapuze und hoher Kragen für die Mama, beim Einsatz für das Kind bekommt dieses auch eine Kapuze
    – elastische Bündchen an Ärmeln und Saum, Handbündchen mit Daumenloch
    – schön lang
    – warme Taschen für Mamas Hände
    – eine Winterjacke kann noch drübergezogen werden
    – für Kinder bis ca 2 Jahren (je nach Größe)
  2. Softshelljacke »Allwetter«, Tragejacke für zwei
    – wasser- und winddicht, Fleeceinnenseite
    – praktische Mama-Kapuze mit hohem Kragen, das Kind hat ebenfalls eine Kapuze
    – schön lang, Bündchen an den Händen mit Daumenloch
    – warme Taschen für Mamas Hände
    – für Kinder bis ca. 2,5 Jahren (je nach Größe)
  3. Tragepullover für Mama & Baby
    – kostengünstiger als die Tragejacke, da ohne Wechseltrageeinsatz

So startet ihr mit eurem Schatz gut gewärmt in den Herbst und Winter. Also ab nach draußen 🙂

Merken

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Johanna sagt:

    Hallo,

    die Links funktionieren leider nicht mehr – aber eure Empfehlungen sind Milchshake-Jacken, das sehe ich richtig, oder? Von dieser Marke halte ich auch sehr viel.

    Liebe Grüße,
    Johanna

    • MommyCircle sagt:

      Hallo liebe Johanna,

      vielen Dank für den Hinweis! Links wurde aktualisiert. Und ja, wir empfehlen hier die Milchshake-Jacken. War beim ersten Kind superkuschelig, ich freue mich schon darauf sie bald wieder herauskramen zu können 🙂 Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.