Die Breimahlzeiten

Breimahlzeiten ein paar Regeln
© by MommyCircle

Der Mittagsbrei

Es wird empfohlen, zwischen dem 4. und 7. Monat mit dem Mittagsbrei zu beginnen (siehe hierzu Beikosteinführung). Dieser ist sehr gut bekömmlich und euer Baby hat ausreichend Zeit, diesen zu verdauen, bevor es zum Nachtschlaf hingelegt wird. Ihr beginnt in der ersten Woche mit einer Gemüseart und einer Beilage. Ab der zweiten Woche solltet ihr jedem Brei einen Esslöffel Rapsöl oder das speziell für Babybrei hergestellte Beikostöl beigeben, da dies wichtig für die Verdauung ist.

Ab der 3. Woche könnt ihr drei- bis viermal pro Woche Fleisch hinzufügen, am besten beginnt man mit Rindfleisch. An den anderen Tagen werden zur verbesserten Eisenaufnahme 20-30 g Getreideflocken hinzugegeben.

Ab dem 8. Monat gerne 1 x die Woche Fisch, bevorzugt Wildlachs.

Tipp: Etwa vier Wochen nach dem Mittagsbrei könnt ihr den Abendbrei oder den Nachmittagsbrei hinzufügen. Viele tendieren hier zum Abendbrei, da zum einen die Brust aufgrund kürzerer Stillpausen sanfter „entwöhnt“ wird und zum anderen hoffen viele Eltern, dass ihr Kind nach dem Abendbrei besser schläft.

Der Abendbrei

Nach dem Abendbrei sollte euer Baby noch mindestens 30 Minuten wach sein, bevor es schlafen geht.

Abends wird ein Milch-Getreidebrei mit Obst serviert. In der ersten Woche beginnt ihr am besten mit der halben Portion, dafür mischt ihr 50 ml Wasser und 50 ml Kuhmilch (3,8 % Fett) mit den Getreideflocken und gebt Obst hinzu. In der zweiten Woche könnt ihr dann 100 ml Wasser und 100 ml Milch nehmen. Ab der dritten Woche gegebenenfalls dann 200 ml Kuhmilch, es sei denn, euer Kind möchte danach noch gestillt werden. Nach dem Abendbrei sollte euer Baby noch mindestens 30 Minuten wach sein, bevor es schlafen geht.

Der Vormittagsbrei und der Nachmittagsbrei

Am Vormittag und Nachmittag bekommt euer Kind noch eine Zwischenmahlzeit. Diese besteht aus Obst und gegebenenfalls Getreide.

Tipp: Ihr solltet hier beobachten, wann euer Kind hungriger ist. Wenn es vormittags bereits Getreide bekommen hat, gibt es nachmittags nur Obst – oder umgekehrt.

Das Frühstück

Zum Frühstück gibt es keinen Brei. Hier könnt ihr eurem Kind einfach eine Scheibe Brot mit Frischkäse oder vegetarischer Paste geben.

Das könnte Dich auch interessieren...