Sommer! Garten! Spielzeug?

Sandmuschel Wassermuschel
© by MommyCircle

Spätestens mit 10 Monaten kann und sollte dein Kind im Sommer so oft wie möglich an der frischer Luft spielen. Wenn Du einen eignen Garten hast, dann stellt man sich natürlich die Frage, was das Kind so am Anfang benötigt. Einen großen Sandkasten? Ein Planschbecken?

Unsere Grundausrüstung

  1. Eine Sandmuschel ist als Sandkasten nicht nur völlig ausreichend, sondern zudem auch noch sehr praktisch, da sie direkt den notwendigen Wetter- und Tierschutz bietet und auch noch einfach bewegt werden kann. Wenn der Sand doch mal fies geworden ist, ist sie schnell gesäubert und neu befüllt.
    3 in 1: Den unteren Teil befüllt man mit einem Sack Sand (25 kg reichen hier aus), der obere Teil dient als Wetter- und Tierschutz und kann als Planschbecken genutzt werden (hier passt so wenig Wasser rein, dass auch die ganz Kleinen gut drin sitzen können)
    ACHTUNG Natürlich muss man auch bei so wenig Wasser immer dabei bleiben. Kinder können auch in Pfützen ertrinken!
  2. Eine Picknickdecke
    Hier kann dein Kleines spielen und du sitzt bequem und trocken daneben und kannst aufpassen.
  3. Spielzeug
    • ein Wasserball oder Wassertier (Intex bietet hier tolle Produkte für kleine Hände an)
    • ein Sandeimerchen mit einer Sandschaufel, Förmchen usw
  4. Ist ein Kind schon etwas älter (frühestens ab 2 Jahre), dann sind Kinderpools mit PlayCenter zum Aufblasen eine tolle Sache.
    Praktisch: Da sie mit wenig Wasser auskommen, ist ein häufiger Wassertausch kein Problem. Somit wird keine Chemie zur Erhaltung der Wasserqualität benötigt.

Unsere Produktempfehlungen [bei amazon, Preise Stand 14.07.2015]

 

Das könnte Dich auch interessieren...